Montag, 11. November 2013

Freier Schultag zum Lernen

Einige von euch haben es wahrscheinlich schon mitbekommen: In Frankreich ist der 11.11. ein Feiertag. Es wird aber nicht das Martinsfest gefeiert, sondern der Sieg der Franzosen über die Deutschen im Ersten Weltkrieg 1918. Wenn man es genau nimmt, hatte ich also gar nichts zu feiern und hab deswegen einen Lern-Marathon eingelegt. 
Um 8 Uhr bin ich aufgestanden, hab mich fertig gemacht und mein Zimmer aufgeräumt. Das hatte es mal wieder dringend nötig... 
Um 9 Uhr hatte ich Hunger und bin frühstücken gegangen. Anschließend hab ich mein deutsches Schulzeug aus meinem Zimmer geholt, hab mich an "meinen Schreibtisch" im Wohnzimmer gehockt und hab angefangen. Bis zum Mittagessen hab ich ohne Pause durchgelernt, es waren aber auch nur drei Stunden.
Nach dem Mittagessen ging es weiter. Am Nachmittag hab ich aber einige Pausen gemacht, z.B. gegen fünf hab ich eine Kleinigkeit gegessen, wie das in Frankreich so üblich ist. Ich könnte sonst bis zum Abendessen nicht überleben. Keine Ahnung, wie Béatrice das schafft...
Eine halbe Stunde vor dem Abendessen war ich so vollgestopft mit neuen (und alten) Sachen, dass der Aufnahmetopf kurz vor dem Überlaufen war und ich aufgehört hab. Ich bin mir noch nicht so sicher, ob so lange lernen etwas bewirkt, aber immerhin sind jetzt meine Hefte wieder auf dem neuesten Stand der Dinge (zumindest einige).
Morgen hab ich erst um 10 Uhr Schule, da kann ich vorher noch ein bisschen etwas machen und vor allem die (französische) Englischhausaufgabe wiederholen, weil wir morgen unseren Stammbaum vortragen müssen. 

Kommentare:

  1. Hihi... genau genommen hatte ich also gar nichts zu feiern... das klingt so wunderbar absurd, das muss ich unbedingt mal in ein Buch einbauen. Fragt sich, woher ich eine Geschichte bekomme, die in Frankreich spielt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt doch auch :D Au ja, bau das in einer Geschichte ein und das musst du mir dann unbedingt zum Lesen geben ;)

      Löschen
    2. Ja, eine Geschichte einer lateinischen Austauschschülerin in Französien, an einem französianischen (Königin Klaroline beharrt darauf, dass es französienisch heißt, aber wer von uns schreibt die Lateiniengeschichten? Richtig *muahaha*) Feiertag, der an einen Tag erinnert, an dem Lateinien nicht besonders gut da stand...

      Löschen
    3. Ich muss mir mal den Link zu diesem Kommentar notieren, damit ich die Idee nicht vergesse :D

      Löschen
    4. Auch eine Art von Notiz :D

      Löschen