Sonntag, 3. November 2013

Eine Woche in der Provence: Ausflug in drei Städte

Sonntag, 27. Oktober 2013

Mir sind hier eindeutig zu viele Spinnen. Nachdem ich im Bad acht gezählt und noch weitere entdeckt hatte, hab ich aufgehört zu zählen. Es sind nur Zitterspinnen, dafür aber in allen Größen. Beim Frühstück hab ich dann von den Spinnen im Bad erzählt, worauf mein Gastvater ins Bad geschickt wurde, um sie zu entfernen. Nachdem er keine gefunden hatte, hat sich Charlotte (sie wollte dann duschen) mit Insektenspray bewaffnet und ist ins Bad marschiert. Ich bin ihr hinterher, damit sie die Spinnen auch findet. Das Problem ist, dass die Zitterspinnen meistens an der Decke hocken und man da so schlecht hinkommt. 
Als wir alle mit frühstücken fertig waren, sind wir aufgebrochen. Zuerst ging es nach Lançon. Die Provence ist unter anderem bekannt für ihre Krippenfiguren. Meine Gastmutter liebt diese. In Lançon war ein Krippenfigurenverkauf, bei dem sie einige schöne Figuren gekauft hat. Danach sind wir in die Kirche gegangen (ich glaub auch in Lançon) und danach weiter nach Selon gefahren. Auf der Suche nach einem günstigen Restaurant zum Mittagessen sind wir durch die Stadt spaziert und schließlich bei Subway gelandet. Ich war vorher noch nie bei Subway, aber es schmeckt echt lecker. Wir Mädels haben Sandwichs gegessen und die Eltern Salat. Als Nachtisch gab es Cookies. Bei dem Menü war außerdem noch ein 0,5l-Getränk dabei. 
Nach dem Essen ging es weiter nach Baux-de-Provence, eine cité médiévale. Wir haben die Burganlage besichtigt, ich hab viele Fotos gemacht und am Ende gab es noch ein Eis. 
Anschließend sind wir wieder nach Hause gefahren, wo es so ziemlich gleich Essen gab. Nach dem Essen wurde mir das Kartenspiel Belote beigebracht, was ziemlich kompliziert ist, wenn man es das erste Mal spielt. Denn man muss an ziemlich viel denken. Ihr könnt euch ja mal die Regeln auf Wikipedia durchlesen, wenn ihr Lust habt. Einige Sachen sind aber ein bisschen anders, als wir es spielen. 
Zum Tagesabschluss haben wir den Film Ratatouille angeschaut. Ich liebe diesen Film! 
Fotos hab ich nur in Selon und Baux-de-Provence gemacht, ich häng sie mal hier hinten an. 



Das ist ein Brunnen.


Das einzige Schloss an dem Gitter


Meine Gastfamilie




Solche Tafeln waren überall auf der Anlage.

Einen Friedhof gibt's dort auch.

Kommentare:

  1. Maaann warum kannst du mich nicht einfach in der Illusion belassen, das sei ein riesengroßer grüner Pilz? Mal ehrlich, danach schaut's doch aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein riesengroßer grüner Brunnenpilz. Besser? :D

      Löschen
    2. Ja. Ich muss das Bild unbedingt abspeichern, das ist eine großartige Inspiration. Kennst du Alice im Wunderland? Genau daran erinnert mich der große grüne Brunnenpilz nämlich.

      Löschen
    3. Die Geschichte von Alice im Wunderland kenne ich, hab ich aber nie gelesen :)

      Löschen
    4. Tja, jedenfalls sind große grüne Brunnenpilze ab heute Teil meines Bloginventars. Der sieht einfach zu lustig aus :-) Erlaubst du, dass ich das Bild von dem Brunnenpilz mitnehme? Ich kann auch das Bild zuschneiden wenn das deiner Meinung nach nötig ist :D

      Löschen
    5. Kannst du gerne machen :)

      Löschen