Samstag, 28. Dezember 2013

Meine Weihnachtsgeschenke





Ein Kristall von meinen Gasteltern. Eine "Spezialität" aus Nancy. Natürlich nicht zum Essen gedacht.






Ein Belote-Kartenspiel mit 32 Karten von meinen Gasteltern. Jetzt kann ich auch in Deutschland Belote spielen. Das ist ein wichtiges Andenken an meine Zeit in Frankreich. Ich bin mir nur nicht so sicher, ob ich das auf Deutsch spielen kann...





Marschmallows mit Schokolade überzogen von meinen Gasteltern. Klingt lecker!




Kuschelsocken von meinen Gasteltern. Wir vier Mädels haben alle solche Socken bekommen, die aber alle ein anderes Muster haben. Sonst könnten wir sie nicht auseinanderhalten. Ich liebe dicke Socken!





Eine Patentspange von meiner älteren Gastschwester Charlotte. Jetzt muss ich noch eine Frisur dafür finden...





Ein französisches Buch von meiner Austauschschülerin Béatrice. "Quand on a 17 ans" von Ella Balaert. Es ist relativ leicht zu verstehen.





Kleine Bilderrahmen von meiner jüngeren Gastschwester Hélène. Mal schauen, welche Fotos darin landen.





Diese Mütze von meiner deutschen Schwester Milena. Das ist eine selbstgehäkelte Boshi. Die Mützenart heißt "Wendeboshi". Man kann sie nämlich umdrehen und mit der Innenseite nach außen tragen. Auf dem rechten Foto seht ihr noch meine neue Jacke von Fabiola.




Hier seht ihr die Mütze von der anderen Seite.
Die Minzschokolade ist auch von Milena. Ich liebe Minzschokolade!





Von meinen Eltern hab ich ein Fotobuch von unserem Pfingsturlaub in Bibione bekommen. Béatrice hat das gleiche bekommen. Außerdem hab ich das GEOlino Jahresabo, einen lieben Brief und etwas Geld bekommen. Die zwei Zehneuroscheine auf dem Bild stehen nur für das Geldgeschenk und sagen nichts über den Betrag aus. Genauso wie bei den nächsten Fotos.





Von Oma und Opa hab ich eine Schachtel heimischer Pralinen, eine schöne Karte und auch etwas Geld bekommen. Sonst gibt es für die ganze Familie einen Brunch, aber diesmal konnte ich nicht dabei sein.






Von meinen Cousinen Kathrin und Tanja und meinem Cousin Fabian hab ich dese tollen Kunstwerke bekommen. Besonders über den Zeitungshut hab ich mich riesig gefreut!





Auch wenn das kein Weihnachtsgeschenk war, sondern ein Mitbringsel von Ly und Fabiola, zähl ich es hier trotzdem mit auf. bopIt! ist superlustig - aber nur wenn man es nicht alleine spielt!






Von Béatrices Oma und ihrem Lebensgefährten hab ich ganz schön viel bekommen: eine Mütze mit Handschuhen, Süßigkeiten und sogar Geld. Es war auch ein kleiner Holzelch dabei.





Von meinen Tanten Fabiola und Patricia hab ich viele Leckereien bekommen. Die Macadamia sind von der Marke "Stockheimer Landmarkt". Das waren aber auch nur Mitbringsel und kein Weihnachtsgeschenk, auch wenn die Karte ein Weihnachtskarte ist. Sie haben diese Karte ausgesucht, weil da die Weihnachtsgrüße in mehreren Sprachen draufstehen.





Von wem ich diese DVD bekommen hab, ist das große Mysterium. Ich vermute allerdings, dass sie auch von meinen lieben Tanten kommt. "Taffe Mädels" gibt es auch auf Französisch, sodass wir den Film alle zusammen anschauen können.






Anfang Dezember hab ich ein kleines Päckchen von meiner besten Freundin Elli bekommen. Darin war mein Weihnachtsgeschenk, ein Musikmix, ein Foto und zwei Lateinlektüren.
Das Weihnachtsgeschenk war das Parfum, das super gut riecht. Die CD durfte ich schon vor Weihnachten rauf und runter hören.




Das waren mein Weihnachtsgeschenke 2013. Danke an alle!
Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2014!




Kommentare:

  1. Stoppstoppstopp... Mila heißt eigentlich Milena?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Milena ist ein Spitzname, den meine Familie manchmal verwendet ;)

      Löschen
    2. Achso. Komische Spitznamen immer, die länger sind als der tatsächliche Name. Weißt du übrigens, dass dein altes Profilbild mit deinem Gesicht ganz süß ist? Ich kann es verstehen, dass du es nicht nutzt (ich verstecke mich ja auch hinter eine Grafik) aber ich finde es halt süß... (Okay. Ich hoffe das klingt nicht pädophil)

      Löschen