Sonntag, 1. September 2013

Mein erstes Wochenende in Frankreich

Nach ungefähr 6 Stunden Fahrt und 2 Stunden Pause sind wir gestern Nachmittag gut in Frankreich angekommen. Meine Eltern und meine Schwester haben mich hingebracht und sind auch noch eine Nacht geblieben. 

Beim Abendessen hat mich meine Gastfamilie überrascht: Sie haben vor der Nachspeise das Licht ausgemacht und dann einen Kuchen mit 15 brennenden Kerzen hereingetragen, weil ich am Tag vorher Geburtstag hatte. Als ich auch noch von jedem was geschenkt bekommen hatte, war die Überraschung perfekt: Meine Gasteltern haben mir ein Liederbuch ("Das Ding") geschenkt, das Lieder inklusive Gitarrenakkorde enthält; von meiner älteren Gastschwester hab ich einen mehrfarbigen Kuli bekommen, von meiner jüngeren Gastschwester Teelichtbilder und von meiner corres Béatrice "Harry Potter à l'école des sorciers". 



Am späten Abend sind wir dann zum Place Stanislas gegangen, an dem im Sommer jeden Abend die Geschichte von Nancy ans Rathaus projiziert wird. Ich hab versucht, Fotos zu machen, die aber leider mangels Stativ nichts geworden sind. 

Heute Vormittag waren wir in der Kirche. Über die Unterschiede zwischen uns und der Kirche in Frankreich schreib ich später, wenn ich genauer darüber Bescheid weiß. 

Seit meine Eltern und meine Schwester wieder gefahren sind, sprechen wir hier nur noch Französisch. Meistens verstehe ich nichts, außer wenn meine Gastfamilie langsam redet.

Morgen fängt um 14 Uhr für mich die Schule an. Béatrice muss schon um 10 Uhr in die Schule, ist dafür um 12 Uhr schon wieder fertig. Ich muss dementsprechend bis 16 Uhr in die Schule gehen.

Das war's auch schon für heute und ich versuche, möglichst bald wieder etwas zu schreiben.

Kommentare:

  1. Dein "Ankommen" in Frankreich klingt sehr herzlich (= gut zu wissen für mich!). Das mit der Sprache wird schon - auch wenn schneller gesprochen wird (= mein Bild von Dir!) ...auch wenn Du nur 2 Stunden in der Schule bist ;) Super Zeit und liebe Grüße - auch an Béatrice :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, richte ich aus :-)
      Auf die Schule bin ich schon gespannt ... hab ja nur noch ca. zweieinhalb Stunden bis dahin :-)
      LG

      Löschen
  2. Hey Lioba, danke für den Link. Schön zu wissen wie es dir so geht und was Frankreich und die Franzosen für Überraschungen bereit haben. Sag an deine Gastfamilie ganz liebe Grüße von mir und ich finds einfach voll toll und super gut was du machst...
    Herzlichst Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte :) Ich versuche, immer aktuell zu bleiben, und über alles Interessante zu schreiben ;)
      Die Grüße richte ich aus, und grüße zurück nach Deutschland :)
      Lioba

      Löschen