Freitag, 31. Januar 2014

Schulfrei

Freitags hab ich normalerweise erst um 10 Uhr Schule. Von 10-12 Uhr Französisch. Danach zwei Stunden Mittagspause und anschließend zwei Stunden Accompagnement Französisch mit einer anderen Lehrerin. Zum Abschluss kommen noch eineinhalb Stunden Wirtschaft. (Ja, früher waren es zwei Stunden bzw. eine Stunde wöchentlich im Wechsel, aber unsere Klasse hat ein Problem mit unserer Wirtschaftslehrerin und zwei Stunden waren zu lang.)

Heute ist unsere Französischlehrerin nicht da. Das heißt, ich hab nur von 14-16 Uhr Schule. Wirtschaft fällt auch aus, weil dieses Wochenende Tag der offenen Tür an meiner Schule ist. Heute von 17-20 Uhr und morgen von 9-15 Uhr könntet ihr also meine Schule besichtigen. Anwesenheitspflicht existiert nur bedingt. Wenn z.B. der Biolehrer sagt, er braucht die ganze Klasse für sein Projekt, muss die ganze Klasse kommen. Ansonsten gilt das als Schwänzen. Wenn aber kein Lehrer uns für eine Schicht eingeteilt hat, müssen wir auch nicht kommen.
Ich bin von 17-18.30 Uhr in SL eingeteilt. Keine Ahnung, was wir machen müssen. Das weiß keiner so genau. Außer die Lehrerin. Aber die meisten haben sich nur aufgeregt, dass sie überhaupt kommen müssen, da hat keiner gefragt, was wir machen sollen.

Den freien Vormittag nutze ich zum Lernen. Nachdem ich gerade an meinem Lieblingsfach verzweifelt bin, hab ich eine Pause eingelegt, um den Beitrag hier zu schreiben, und anschließend mach ich mit was anderem weiter.

Wie ist bei euch Deutschen so das Wetter? Hier in Nancy scheint gerade die Sonne. Ich weiß nicht genau, wie viel Grad es hat, aber zur Zeit schwankt es zwischen -1° und 6°C. Lässt sich also aushalten.

Meine Gastfamilie fragt mich immer, wie in Deutschland so das Wetter ist. Ich kann meistens nicht darauf antworten, weil ich es nicht weiß. Darum frage ich euch heute mal.

Jetzt geht es aber wieder ans Lernen. Viel Spaß euch noch in den letzten Wochen ohne mich. Die Gelegenheit habt ihr vielleicht nie wieder =D

Kommentare:

  1. Stockheim: sonnig, blauer Himmel, windstill, im Schatten hinterm Haus 3 °C (in der Sonne sicher mehr). Es liegt noch Schnee auf den Wiesen und Dächern.

    Für die Alpen hat der Wetterbericht für heute Föhn und bis zu 12°C vorausgesagt.

    Sonnige Grüße aus der Heimat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Anonymus oder liebe Anonyma (ich hab die weibliche Form jetzt mal wie im Lateinischen gebildet),
      danke für den Wetterbericht. Das ist ja ein Winterwetter, so wie man es sich wünscht.
      Übrigens kann man bei der Kommentarfunktion auch einen Namen eingeben, damit ich weiß, wer mir schreibt. Dazu braucht man nicht mal einen Account bei Google, Wordpress usw. Über dem Punkt Anonym steht "Name/Url" und da kann man seinen Namen eingeben ;-)
      Liebe Grüße aus der Ferne
      Lioba

      Löschen
    2. Liebe Lioba,
      ich lass Dich weiter im Ungewissen. Aber dafür die neuesten Wetterdaten: - 0,6 °C im Schatten, blauer Himmel mit Federwölkchen, die sich sicher im Laufe des Vormittags auflösen werden. Der Schnee ist gestern stellenweise abgetaut.
      Sonnige Grüße aus der Heimat.

      Löschen
    3. Lieber Anonymus oder liebe Anonyma,
      danke für den aktuellen Wetterbericht.
      In Nancy regnet es heute nur einmal. Als ich von der Schule nach Hause gekommen bin (ich hab sogar den Bus genommen), war mein Anorak total durchnässt.
      Verregnete Grüße aus der Ferne.

      Löschen
  2. Und was ist dein Lieblingsfach, wenn ich hier fragen darf? Latein oder Mathe?

    LG deine kleine soer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe kleine soeur,
      mein Lieblingsfach ist Mathe. Bei Latein mag ich nur die Übersetzungen. Grundwissenlernen hasse ich. Ist halt leider ein Muss für die Schulaufgaben. Bei Mathe mag ich so ziemlich alles, deswegen ist es besser als Latein. (Wobei Lateinübersetzungen im Prinzip nichts anderes als Mathe sind...)
      LG deine große soeur

      Löschen
  3. Man macht sich ja auch mal Mühe deine Anleitungen zu befolgen...ich finde auch, dass die die Eingabe für Name/Url so machen sollten wie bei WordPress, so dass jeder, der in keinem Konto angemeldet ist, sich gleich einen Reim darauf machen kann ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mülan, allein für die Tatsache, dass du das jetzt tatsächlich gemacht hast, feiere ich dich :D Ich glaub, ich muss dir mal einen Orden oder so verleihen :D

      Löschen
    2. Manche Leute, besonders wenn sie aus Sachsen kommen oder es witzig finden, nennen mich tatsächlich so, ich gewöhne mich schnell an diese ganzen Scherzbezeichnungen. Der beste davon war Mulan Rouge (Wie Moulin Rouge) und ich glaube, Windsprite war der erste Nickname, der nicht von einem dieser Namen abgeleitet war...
      Abgesehen davon, dass das ganze natürlich alles nur oberdreistes SEO ist um meinen Link zu platzieren ;-)

      Ein Mülan-Orden also. Ich will ja auch immer Orden verleihen, Schlumpforden beispielsweise, aber dann ist es immer so furchtbar aufwendig zu zeichnen (weil, ich will mir immer Extra Mühe geben). Es sind sowieso einige Orden fällig... vielleicht baste ich in nächster Zeit ein paar, dann kann ich sie mal gebündelt verbloggen.

      Löschen
    3. Also ich hab nur einen wirklichen Spitznamen, aber den mag ich nicht sonderlich...
      Denkst du denn, ich hätte das jetzt nicht durchschaut? :P (Okay, ich gebs zu, hab ich nicht :D)

      Ja, ich verleih dir mal einen Mülan-Orden, aber mit dem zeichnen muss ich schauen, ob ich da kreativ genug bin :D

      Löschen
    4. Hmm, den Spitznamen schreibst du natürlich nicht hin... ich habe meine Spitznamen früher auch total gehasst, irgendwann gewöhnt man sich aber dran.

      Tja, ich bin so undurchsichtig, muahaha und so weiter.

      Kreativität ist nur aktives Beklopptsein und aktiver Zufall ;-)

      Löschen
    5. Ich kann ihn dir schon sagen, aber er ist vollkommen unspektakulär und einfach nur die Verkürzung von meinem Vornamen: Lio. Einfach nur den Namen abkürzen ist so langweilig und unkreativ, das ist es, was mich eigentlich stört.

      Löschen
    6. Ach so. Ich fand meinen am häufigst benutzt Spitznamen (Müsli. Das war früher übrigens noch in meinem Bloggernamen drin, da hieß ich WindspriteMüsli) am anfang furchtbar, aber je mehr man sich gegen einen Spitznamen wehrt, desto mehr wird man so genannt und irgendwann habe ich mich dran gewöhnt (Nachdem die überspitzte Phase mit "Müslipackung 12" vorbei war.)
      Mulan Rouge fand ich zum Beispiel ziemlich cool, aber das war wirklich nur ein sehr kurzlebiger Name (ein- oder zwei Tage?).
      Früher hätte ich auch Muli okay gefunden, seit ich weiß, dass ein Muli ein Maultier ist, bin ich froh, dass mich keiner so nennt :D.

      Tja, ich bin nicht Schuld daran, dass das die gängigste Art ist Spitznamen zu kreieren. Aber ich bin auch so ein Freak, dass die Leute überhaupt sich trauen mich so zu nennen :D

      Spitznamen sind schon eine coole Sache, aber die meisten seltsamen Spitznamen sind am anfang, bevor man sich dran gewöhnt furchtbar. Und nebenbei gesagt, das furchtbarste ist, dass meine Mutter neulich angefangen hat, mich doch tatsächlich Muli zu nennen *stöhn* ich glaube, das muss ganz schnell beendet werden...

      Löschen
    7. Nun ja, den ein oder anderen seltsamen Spitznamen hatte ich auch, aber Lio war der einzige, der sich durchgesetzt hat. Eine Zeit lang wurde ich Lilo genannt, bis irgendjemand meine Cousine dann Stitch nannte, weil es anscheinend eine Fernsehserie namens "Lilo & Stitch" oder so gab und wir zu zweit unterwegs waren. Eine Grundschulfreundin nannte mich immer Biomüll, von mir wurde sie im Gegenzug Lama genannt, weil sie hieß Tamara :D

      Ich hab schon überlegt, ob ich mir einen eigenen Spitznamen kreieren soll, aber ich bin da nicht sehr kreativ und hab deshalb beschlossen, dass ich mich nur noch als Lioba vorstelle und nur die Leute mich Lio nennen dürfen, die das schon immer tun. Interessant wird es dann, wenn mich die Eltern von Freunden auch Lio nennen, das finde ich ganz befremdlich, weil ich normalerweise von den Erwachsenen in meinem Umfeld nur Lioba genannt werde...

      Löschen
    8. Ach, wenn das sooo ist, kreiere ich eigens für dich einen Spitznamen. Wie wäre es mit... mit... Liobinchen? oder Abo? oder Öli? Such dir was raus :P

      Löschen
    9. Ich bin grad schon stutzig geworden, weil da Müla steht und nicht Mülan... und dann hab ich schon mit der Antwort angefangen und dann dachte ich mir, schau ich doch mal die URL an und siehe da: hinter Müla versteckt sich mein Schwesterlein :D Und du darfst nur Lioba zu mir sagen. Auf was anderes höre ich nicht. Punkt.

      Löschen
    10. Ich probiers einfach mal aus :P Da hindert mich niemand dran!

      Löschen
    11. Doch, ich. Indem ich dich einfach ignoriere.

      Löschen
    12. Ich würde auch nie Scheißherzchen in einem Namen verwenden ;-)

      Ähm, Lilo und Stitch war ein Zeichentrickfilm von Disney?

      Ich hatte noch nie Spitznamen von Erwachsenen bis neulich meine eigene Mutter mit Muli ankam >.<

      Ähm, Biomüll, das ist natürlich fast so logisch wie Müsli. Zusammen ergeben wir beide eine Öko-WG ;-)

      Spitznamen haben ihren Witz leider vor allem darin, dass sie zufällig erfunden werden, nicht ausgesucht werden und nicht mit Gewalt aufgezwungen werden...

      Löschen
    13. Im ersten Namen war ja auch keins ;)

      Ein Zeichentrickfilm, der komplett an mir vorübergegangen ist, bis besagte Personen damit ankamen :D

      Öko-WG, warum eigentlich nicht? :D

      Ich geh mal davon aus, dass der letzte Satz an mein Schwesterlein mit dem tollen Namen "Müla" gerichtet war? :D

      Löschen
    14. Stimmt, da habe ich auch für einen Moment gestutzt, aber glücklicherweise kann man Milas Stil sehr leicht erkennen :D Liobinchen? Das war irgendwie logisch, dass es nur von einer Person kommen, kann, einer Person, die auch sehr häufig auf deinem Blog kommentiert hat...

      Ich kann mich auch kaum noch an den Film erinnern... als ich ihn zuletzt komplett gesehen habe, war ich vielleicht fünf oder sechs...

      Klar, dann muss es aber noch Bio Cocoba (Bio-Fairtrade-Nutella) geben, sons hat das ganze keinen Wert :D

      Jaaa... an euch beide... mit dem tollen Namen Müla... weißt du, wenn Müla jetzt MEINE Schwester wäre, wäre ihr Spitzname künftig besiegelt...

      Löschen
    15. Freut mich, dass ich einzigartig bin :P Aber was hältst du von Öli, Mulan? Passt perfekt! Und eigentlich ist das ja durch Zufall entstanden, der Spitzname (c:3

      Dann könnt ihr ja noch Liobas und meine Tante in die WG aufnehmen :)

      Alsö, Müüüülaaaa ist doch ein schöner Name :P

      Löschen
    16. Vor allem, weil ich früher Liobinchen ab und zu mal von meiner Mama und Mila genannt wurde. Ich hatte den Satz schon formuliert: Du hast gerade einen früheren Spitznamen von mir gefunden, und dann kam der Gedanke "Nein, halt, kommt das überhaupt von Mulan?" :D

      Das hab ich ihr gestern auch gesagt :D Ihre Antwort darauf war: "Ist okay, Abo."

      Löschen
    17. Was ist dir lieber, Abo oder Öli? Vielleicht auch Boiler?

      Löschen
    18. Öli? Abo? Ich will ja nichts sagen... aber solange ich nicht persönlich mit euch reden kann, macht es irgendwie keinen Sinn, euch Spitznamen zu geben. Noch eine Eigenheit von Spitznamen ist glaube ich, dass sie eine seeehr mündliche Angelegenheit sind und höchstens in WhatsApp/Emails/SMS verwendet werden -von Leuten, die schon mal direkt miteinander geredet haben :D

      WENN man sich dran gewöhnt hat, kann man natürlich seinen Spitznamen auch im Netz verwenden, aber für mich ist das ein bisschen so, als wäre ich blind und müsste mit einem Sehendem über eure Haarfarben diskutieren... falls ihr versteht was ich meine :D

      Liobinchen... ich muss noch hinzufügen, dass ich sehr selten Spitznamen vergebe. Wenn mir kein Spitzname einfällt, der irgendwie originell klingt, lasse ich den Leuten lieber ihre richtigen Namen, als mir einen auszudenken, der sperriger als der richtige ist :D

      Liebe Müüüüla, ich stelle mir gerade vor, wie das wäre, wenn mein kleiner Bruder auf die Idee käme mich zu benamsen und wie er hinter mir her wäre, immer wieder fragend und fragend... ("Vielleicht Mü? Vielleicht Mäh? ") nicht schön. Herzliches Beileid Lioba :D

      Löschen
    19. Joa, damit könntest du Recht haben. Bei manchen Leuten weiß man nicht mal, wie man den Spitznamen schreiben soll, weil er so abgedreht ist oder vom Dialekt angehaucht oder so was :D

      Nun ja, du hast sicher Recht, aber auch in der Realität dauert es immer, bis sich ein Spitzname durchsetzt und sich alle daran gewöhnen. Wenn ich jemand Neues kennen lerne und derjenige mich aus welchem Grund auch immer mit meinem Spitznamen anredet, finde ich das befremdlich, so als ob ich eine andere Haarfarbe hätte, um auf deinen Vergleich zurückzugreifen.

      Ach, das überleb ich schon :D Notfalls erpress ich sie halt mit irgendwas, das geht dann schon :D

      Löschen
    20. Denk dir schon mal was Schönes aus, Abo!

      Liebe Windsprite, es ist mein Job als kleine Schwester die große Schwester zu ärgern und zu nerven :P

      Löschen
    21. Bei uns in der Gegend haben glaube ich die wenigsten noch genug Dialekt als dass wir uns solche Spitznamen geben könnten... Wobei es immer noch genug ist, dass es Leuten ganz ohne Dialekt auffallen würde.

      Je nachdem. Ich fand es in der fünften Klasse nicht schlimm, als meine neuen Klassenkameraden meinen alten Spitznamen übernommen haben. Also, Müsli steht unter Garantie in der Abizeitung.

      Grausam, grausam, du willst deine kleine Schwester also erpressen, obwohl sie doch nur ihre harte Arbeit erledigt... :D

      Löschen
    22. Die Lioba hat sich was ganz schön Fieses ausgedacht *kopfschüttel*

      Löschen
    23. Tsst... Hat die böse Lio denn etwas schlimmes angestellt?

      Löschen